Hier kann man in Ligurien surfen

Strände und Events, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

 AUG  2017

Surfen Sie? Würden Sie gerne damit beginnen? Wenn die Antwort ja ist, dann sind Sie am richtigen Ort, weil es in Ligurien hierfür viele Strände gibt. Sie werden von den Experten Spots oder Punkte genannt, wo sich die besten Wellen bilden – um sich auf einem Brett vergnügen zu können.

Die Region hat sich im Laufe der Jahre durch Orte wie VarazzeRecco und Levanto einen Namen gemacht, obwohl ihre Küste vor allem felsig ist. Tatsächlich gibt es viele Orte, an denen sich drei oder vier Meter hohe Wellen (waves) bilden. Sie sind ein wahres Geschenk des Himmels für Surfer. Dies ist den Winden Libeccio, Maestrale und Scirocco zu verdanken, die über die Region hinweg wehen. Ligurien war auch Standort für wichtige Wettkämpfe, wie den Quicksilver Big Wave Invitational und die Salomon Blue Games.

Am besten eignet sich die kalte Jahreszeit zum Surfen. Allerdings kann man auch während sommerlicher Sturmfluten gute Wellen reiten.

Die ligurischen Spots sind für alle Levels gedacht und für diejenigen, die noch nie auf einem Surfbrett standen, gibt es Surfschulen. Jedes Jahr werden auch themenbezogene Events organisiert, während denen sich Fans und Profis bei wahren Festen am Meer treffen.

Hier einige der am besten zum Surfen geeigneten Strände, von Ponente bis Levante.

Le Calandre

Befindet sich in Ventimiglia, in der Ortschaft Ventimiglia Alta. Zum Erreichen des Strandes muss man einen Weg durchlaufen. Es gibt weder Bademeister noch Hilfsmittel, so dass man sehr aufpassen muss. Tatsächlich wird Le Calandre als ein Gebiet für erfahrene Surfer betrachtet.

Varazze

Hier sind wir in der Provinz Savona. Ein hervorragender Ort für Surfer aller Güteklassen. Wenn man auf das Meer blickt, befindet sich der Spot auf der linken Strandseite. Die besten Wellen kommen aus Südwesten. Im Sommer ist der Strand sehr überfüllt und das Meer ist ruhig. Deshalb ist ein Besuch im Herbst besser.

Recco

Die Ortschaft ist wegen ihrer besonders guten Käse-Focaccia und wegen ihrer mehrmals preisgekrönten Wasserballmannschaft berühmt. Zu diesen zwei Eigenschaften gesellt sich der Surfsport, den man direkt am Strand praktizieren kann. Wenn man das Brett aufgeräumt hat, gibt es nichts Besseres als ein schönes Stück der typischen lokalen Focaccia, um wieder zu Kräften zu kommen.


Bogliasco

Ist einer der Orte, an dem der italienische Surfsport in den Achtziger Jahren „geboren wurde“. Der Spot befindet sich vor dem kleinen Touristikhafen, während das ‚Line Up‘, der Bereich, in dem man die Welle nimmt, mit dem äußersten Rand des kleinen Hafens ausgerichtet ist. Für Anfänger gibt es eine Surfschule.

Levanto

Der Golf von Levanto ist weitläufig und zeichnet sich durch verschiedene Meeresgründe (sandig, gemischt und felsig) aus. Sie sorgen für die Entstehung von verschiedenartigen Wellen unterschiedlicher Größe. Es ist kein Zufall, dass die Liebhaber dieses Spots Levanto als ‚Big Wave Spot‘ bezeichnen, weil es hier Wellen von bis zu drei Metern gibt. Deshalb wurde der Ort 2000 und 2001 als Veranstalter für den Quicksilver Big Wave Invitational und 2005 für die Salomon Blue Games gewählt, so dass eine wahrhafte Surfbewegung entstand.

Die Spots sind: La Pietra, il Casinò, Pipetta, Nadia und la Gritta.

Lerici

Diese Ecke des ‚Golfo dei Poeti‘ ernten bei Surfern vor allem während des Winters dank der vom Libeccio geschaffenen Sturmfluten großen Erfolg. Die Spots befinden sich vor der Burg und in der Bucht der ‚Venere Azzurra‘.


Dem Surfsport gewidmete Events

Das Recco Surfestival ist die langlebigste Veranstaltung, die zum ersten Mal 2013 stattfand. Dieses Jahr wurde sie im Mai abgehalten. Hier handelt es sich um einen Augenblick, der der Surfwelt gewidmet ist, die nicht nur als Sport, sondern auch als Spaß und Unterhaltung verstanden wird. Die Profis surfen um die Wette, während die Anfänger kostenlose Stunden nehmen und zwischen den ausgestellten Surfboards herumstöbern können. Das Festival geht auch abends mit einem Strandfest im kalifornischen Stil weiter.

Außerdem ist ein Bereich dem Skateboard gewidmet, wo Experten auftreten, aber auch kostenlose Stunden erteilen.

Green Surf Festival

Dieses Festival wurde vor kurzem in Noli abgehalten. Hier handelt es sich um einen vollkommen umweltfreundlichen Surfevent. Zweck dieser Veranstaltung ist es, zum Umweltschutz und zu einem aktiven Lebensstil anzuregen. Tatsächlich wurde dem ‚Green Surf Festival‘ zum ersten Mal in Europa die Zertifizierung Deep Blue Event – von nachhaltigem und meeresfreundlichem Event – kreiert von Sustainable Surf verliehen, den nur wenige Veranstaltungen erhalten. Es gab auch Stände mit umweltkompatiblen Produkten, wie Surfbrettern, die aus Recycling-Material hergestellt sind und Bio-Lebensmittel, die mit ‚km zero‘ aus der Gegend kommen. Natürlich war das auch eine wunderbare Gelegenheit für Sport und Unterhaltung.

Die neue Ausgabe findet im nächsten Sommer statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Puoi utilizzare tag e attributi HTML come: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.